Das Schweigen ist ein fallender Körper

Agustina Comedi, Argentinien, 2017, 75 min, OmeU

Samstag 2.11. – 17 Uhr – Wolf Kino, Berlin

Synopsis

Jaime nahm alles auf, sogar seinen eigenen Tod. Seiner Tochter blieben Hunderte Stunden hausgemachten Videomaterials und eine ganze Reihe Zweifel. Denn, wie viele Menschen seiner Generation, lebte er im Untergrund. Er vielleicht sogar auf doppelte Weise. Die Bilder, die Jaime filmte, geben Fragen nach Begehren, Sexualität, Freiheit und Familie eine neue Bedeutung. “Das Schweigen ist ein fallender Körper” reist in eine intime, kindliche und auch politische Vergangenheit.

Kommentar des Regisseurs

Nach dem Tod meines Vaters verlieren sich die Details seines Lebens im Geheimen. Mein Bedürfnis zu verstehen wer er war, enthüllt eine von Sex und politischem Aktivismus geprägte Geschichte.

Stab

R+B: Agustina Comedi
Prod.: Juan Maristany
DF: Agustina Comedi
Kamera: Agustina Comedi, Benjamín Ellenberger, Ezequiel Salinas
Montage: Valeria Racioppi
Post Prod.: Guido Deniro
Art Design: Agustín Ceretti
Festivals & Sales: María Vera (Kino Rebelde)
Prod.: El Calefón

 

Share this Post